SEEHAUS COSPUDEN
PRIVAT

MARKKLEEBERG   |   DEUTSCHLAND   |   2015

Puristisch-maritimes Interior im neuen Seehaus Cospuden

 Markkleeberg. Das Seehaus Cospuden öffnete am 28. August nach umfänglicher Sanierung seine gläsernen Türen. Das Architekturbüro KLM war dabei für das puristisch-maritime Interior Design federführend. Warme Stoffe in Rot und Anthrazit harmonieren mit gekälktem Echtholz und gedeckten Weißtönen des maßgefertigten Einbaumobiliars. Ein emotionales Lichtkonzept mit individuell gefertigten Stehleuchten setzt zur blauen Stunde am See reflektierende rote Akzente.


Die für das Restaurant von klm entworfenen Stehleuchten mit rot eloxiertem, reflektierendem Innenrohr gliedern als Skulptur, Raumteiler und Lichtspender den Raum und schaffen unterschiedliche Zonen für die Gäste. Eine unverwechselbare Beleuchtung war von Beginn an für das Restaurant wichtig. Die Lampen tauchen die Räume in den Abendstunden in ein magisches Licht.


In der Lounge werden am Kamin Zigarren aus einem in die Glaswand integrierten Humidor und Rum oder Whisky serviert. Das Feuer und die Lederbezüge der um den Kamin geschaffenen Sitzbank schaffen die zu den Abendstunden passende Atmosphäre.


Die Terrasse im Außenbereich passt mit rustikalen Holzdielen, Tischen, Bänken und Loungemöbeln in Bauholz-Optik dank dem hellen Grau gut zum Gesamtbild und weckt Assoziationen an Strand und Treibholz.


Bilder: © dreipunkt

  • LPH:
  • 1-8 + raumbildende Ausbauten, nach HOAI
  • STATUS:
  • Gebaute Projekte